Mitglied der SCNAT

Die ANG vereinigt naturwissenschaftlich interessierte Personen mit dem Ziel, naturwissenschaftliches Wissen zu verbreiten sowie das Interesse an den Naturwissenschaften in der Bevölkerung zu wecken.mehr

Bild: Visions-AD, stock.adobe.commehr

INSEKTEN

ANG Fliege
Bild: ANG

Insekten sind essenzielle Bestandteile der Nahrungskette für eine ganze Reihe von Arten (Vögel, Reptilien, Amphibien, Säugetiere wie Fledermäuse/ Spitzmäuse/ Igel/ Dachs) und andere räuberische Insekten. Zusätzlich sind Insekten für die Bestäubung von Pflanzen in der Wildnis, aber auch für Nutzpflanzen (Obst, Gemüse, Ackerpflanzen) essenziell. Ausserdem spielen Bodeninsekten auch beim Abbau von organischen Substanzen eine wichtige Rolle.

Der Rückgang der Insekten sowie deren Artenvielfalt hat also direkte Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt. Das Insektensterben hat verschiedene Gründe: Die zentralen Ursachen liegen in der qualitativen Verschlechterung von Lebensräumen, Verlust von Strukturvielfalt von Pflanzen, Anwendung von Pestiziden, erhöhte Nähr- und Schadstoffe in Böden und Gewässer sowie Lichtverschmutzung. Deshalb ist die Förderung und Wiederherstellung von Insektenlebensräumen in Qualität und Quantität sowie ihre Vernetzung wichtig

ANG Libelle
Bild: ANG

Citizen Science Projekt

Die ANG schafft einen Dialog zwischen Naturwissenschaften und der Gesellschaft und unterstützt regionale wissenschaftliche Aktivitäten. Dafür vergibt die ANG dieses Jahr Fördermittel zwischen 2000 CHF und 10'000 CHF für Wissenschaftsprojekte zum Thema Insekten an Teams aus der Bevölkerung. Priorität erhalten Projekte, die neben der Aussicht auf interessante Forschung einen hohen Grad an Projektplanung aufweisen. Die Einsendefrist ist der 1. August 2022, 23:59 Uhr.

Unter Citizen Science (Bürgerwissenschaft/Bürgerforschung) versteht man Forschungsprojekte, welche durch interessierte Laien durchgeführt werden. Die ANG möchte die Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern an der Wissenschaft und Forschung fördern. Mit diesem “Citizen Science ANG Grant” finanzieren wir die Recherchen, Beobachtungen, Messungen, Auswertungen und Publikationen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit zum Thema Insekten.

Wichtig dabei ist: JEDER KANN MITMACHEN!

ANG Lavendel
Bild: ANG

Bei Fragen zu Projekten können Sie uns unter erreichen.

Wir freuen uns auf viele interessante Ideen!

ANG Flyer Insekten Grant
ANG Flyer Insekten GrantBild: ANG

In diesem PDF finden Sie alle Details zur Projekteinreichung!

Unsere Beurteilungskriterien

  • Innovationsgehalt der Forschung
  • Mehrwert für die Gesellschaft
  • Angestrebte Wirkung des Projektes
  • Qualität und Angemessenheit der Methoden
  • Machbarkeit/Realisierbarkeit des Projektes
  • Langfristigkeit und Nachhaltigkeit des Projektes
  • Regionalbezug zum Aargau
  • Vollständigkeit der eingereichten Unterlagen

Wie kann man sich bewerben?

Sobald ihr eine gute Idee für ein Projekt habt, könnt ihr ein Team aus mindestens zwei Personen bilden. Das Team muss aus in der Schweiz wohnhaften Personen bestehen. Bewerber müssen nicht zwingend im Aargau wohnhaft sein, jedoch muss sich das Projekt auf den Aargau beziehen. Mit dem Team überlegt ihr euch, was ihr mit Hilfe des ANG Grants erreichen und welche Probleme ihr damit angehen wollt. Überlegt euch, was ihr braucht und formuliert einen Antrag. Gesuche können per E-Mail an: gesendet werden.

Was muss man einreichen?

  1. Projektteam (kurzer Lebenslauf) und Rollen der Teammitglieder im Projektteam
  2. Motivationsbrief
  3. Zusammenfassung des aktuellen Wissenstands
  4. Projekthypothese
  5. Definition der Forschungsfragen
  6. Projektbezug zum Aargau
  7. Bestimmung der Untersuchungsform
  8. Datenerhebung
  9. Datenverarbeitung
  10. Datenanalyse
  11. Dateninterpretation
  12. Zeitplan mit Meilensteinen (Start- und Enddatum)
  13. Finanzierungsplan
  14. Bestätigung, die Finanzierung durch die ANG erkennbar zu machen
  15. Veröffentlichungsplan