Online Podium Artensterben am 25. November

Das sechste Artensterben – was können wir tun?

Das Naturama organisiert am 25. November eine Online Podium über ein bevorstehendes Massenaussterben. Melden Sie sich noch heute an um digital teilzunehmen. Es sind nicht mehr viele Plätze frei, also melden Sie sich schnell an :)

Das sechste Artensterben - was können wir tun?
Image: pixabay

Auf der Erde gab es bereits fünf grosse Massenaussterben. Beim letzten verschwanden vor 65 Millionen Jahren die Dinosaurier. Aktuell deutet vieles darauf hin, dass das sechste Artensterben schon begonnen hat. Ein solches Ereignis bedroht auch unsere Lebensgrundlage. Denn die intakte Natur und eine hohe Biodiversität sind essenziell für unser Fortbestehen. Verantwortlich für das sechste Artensterben ist eindeutig der Mensch. Was müssen wir unternehmen, um die drohende Katastrophe abzuwenden oder zu mildern?

Wie sieht der momentane Zustand der Biodiversität in der Schweiz aus und was ist der Wert der Biodiversität für uns Menschen? Was müssen wir heute tun, um das drohende sechste Artensterben zu verhindern und die Biodiversität zu erhalten? Diese Frage diskutieren vier Vertreterinnen und Vertreter aus der Wissenschaft, der Landwirtschaft, der Regionalplanung und der Psychologie.

Podiumsgäste

• Toni Suter, Bereichsleiter Gemüsebau, MAX SCHWARZ AG, ökologischer Nassreisanbau in der Nordschweiz, eine Alternative zur herkömmlichen Lebensmittelproduktion

• Daniela Pauli, Leiterin Forum Biodiversität Schweiz, wissenschaftliches Kompetenzzentrum für die Biodiversität in der Schweiz

• Gabi Lauper, Gemeindeverband Lebensraum Lenzburg Seetal, Vorsitz Kerngruppe Regionalplanung, Präsidentin Stiftung Kultur Landschaft Aare-Seetal

• Dr. Eike von Lindern, Professor für Umweltpsychologie und Nachhaltigkeit an der Hochschule Darmstadt und Co-Leiter des privaten Forschungsinstituts Dialog N

Moderation: Bea Stalder, Umweltbildnerin, Naturama Aargau

Um der aktuellen Lage Rechnung zu tragen, führt das Naturama dieses Podium nicht im Naturama durch, sondern veranstalten den Anlass digital. Als Zuschauerin oder Zuschauer haben Sie trotzdem die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Es erwartet Sie ein spannendes Online-Podium.

Wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden, erhalten Sie zwei Tage vor dem Anlass eine E-Mail mit dem Link, um an der Veranstaltung digital teilzunehmen und einen Leitfaden, der Ihnen bei der Teilnahme hilft.

Eine Veranstaltung im Auftrag der Abteilung Landschaft und Gewässer des Kantons Aargau.


Mittwoch, 25. November 2020 | 19:30 - 21:00
Onlineübertragung via ZOOM
Behörden, Politik, (Land-) Wirtschaft, interessierte Personen
Kostenlos
Der Anmeldeschluss für diesen Event ist am 22. November 2020.

Categories