Vernissage Mitteilungsband Nr. 38

Der Vorstand der ANG unter dem Präsidenten Dr. Fritz Wenzinger hatte sich entschlossen, das Werk, das in den letzten zweieinhalb Jahren entstanden ist, anlässlich einer Feier vorzustellen.

Mitteilungsband Nr. 38

Wenzinger erwähnte, dass es ein Novum ist, dass ein Mitteilungsband vor Publikum erklärt wird. Er freute sich, dass sich im Mühlbergsaal des Naturama eine grosse Schar von Zuhörenden eingefunden hatte. Er dankte der übergeordneten Gesellschaft (Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)) für den Beitrag zur Herstellung des Buches, wie auch den weiteren Sponsoren für ihre wertvolle Unterstützung.

Der ANG-Mitteilungsband 38 ist während den letzten zweieinhalb Jahren entstanden. Das Werk besticht durch interdisziplinäre Themenwahl, wissenschaftliche Arbeitsweise und hohe Bildqualität. Die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt sowohl einfache als auch komplexere Sachverhalte aus Natur und Wissenschaft aufzugreifen und interessierten Personen zugänglich zu machen. Das Publikationsorgan der Gesellschaft ermöglicht ihren Mitgliedern sowie weiteren wissenschaftlich tätigen Personen ihre eigenen Beobachtungen mitzuteilen.

Nach den Begrüssungsworten gab der Baumeister und Redaktor des Werkes Dr. Peter Ehrensperger einen Überblick über die neun wissenschaftlichen Abhandlungen. Drei davon wurden anschliessend von den Autoren persönlich vorgestellt.

Im Rahmen des praktischen Biologieunterrichtes wurde die Luftqualität in der Region Aarau mittels Flechtenkartierungsmethoden von 1999 bis 2015 untersucht. Sophie Schmid berichtet im Buch über die Resultate dieser Arbeit. Dr. Fritz Gassmann versucht einen Bogen von der klassischen Physik über die Quantentheorie bis zur Chemie zu schlagen. Er erklärt die grossen Entdeckungen des vergangenen Jahrhunderts. Dr. Johannes Jenny untersuchte den Einfluss der Immissionen von Kernreaktoren auf die Missbildungshäufigkeit bei Heteropteren. Missbildungsraten von Wanzenpopulationen verglich er aus der Nähe von Quellen künstlicher Radioaktivität mit solchen von Kontrollstandorten.

Das Buch kann bei der ANG via mitteilungsband@ang.ch oder im Buchhandel für 30.— Fr. erworben werden.

Categorie

Contatto

Société argovienne des sciences naturelles (ANG)
5000 Aarau