Wie Tiere (wahrscheinlich) sehen

Luogo della manifestazione

Online Aarau

Punto d'incontro

Mittwoch, 2. Dezember 2020 | 19:00 - 21:00
Onlineübertragung via ZOOM

Der Anmeldeschluss für diesen Event ist am 29. November 2020.

Hatten Sie auch schon den Eindruck, dass Ihre Mitmenschen die Welt optisch etwas anders wahrnehmen als Sie? Wie unterschiedlich zu Ihrem Sehen mag dann wohl das der Tiere sein? Zwei dreiviertelstündige Vorträge mit einem wissenschaftlichen und einem künstlerischen Fokus zeigen unterschiedliche Facetten desselben Themas.

farbensehen tiere

Professor Simon Pot arbeitet an der tiermedizinischen Fakultät der Universität Zürich und zeigt im Rahmen seines Vortrages, wie sich Augen im Tierreich entwickelt haben. Ausserdem berichtet er über den aktuellen Kenntnisstand darüber, was und wie Tiere (wahrscheinlich) sehen. Während dem sich die deutsche Künstlerin Klara Hobza mit demselben Thema beschäftigt hat, ist ihr «Animaloculomat» entstanden, der aktuell im Naturama steht. Die Kamera der Maschine ahmt die Augen von Fledermäusen, Springspinnen, Tintenfischen, Schlangen, Pferden und Drachenfischen nach. Der Automat macht Porträts der Besucherinnen und Besucher aus der Sicht der Tiere und druckt die Bilder aus. Die ungewöhnlichen Portraits schaffen auf spielerische Weise einen heiteren Zugang zum interessanten Thema tierische Wahrnehmung.

Hier geht es zur Anmeldung!

Adatto per

Età:
  • 0-6
  • 6-10
  • 10-14
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Attività

Contenuto: medio

Interattività: attivo/passivo

Dentro/fuori: dentro/fuori

Categorie

Contatto

Sophia Pantasis
Société argovienne des sciences naturelles (ANG)
5000 Aarau

E-mail

Wenn Sie sich zu dieser Veranstaltung anmelden, erhalten Sie einen Tag vor dem Anlass ein E-Mail mit einem Link, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen können sowie einen Leitfaden, in dem die nötigen technischen Schritte erklärt werden.

Diese Veranstaltung führen wir gemeinsam mit dem Naturama durch.
Lingue: Tedesco
Esigenze meteorologiche? No
A pagamento? No